Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Für alle Lieferverträge gelten die nachstehenden Verkaufsbedingungen. Einkaufsbedingungen des Käufers haben keine Gültigkeit.

2. Alle eingehenden Bestellungen werden der Reihenfolge nach ihrem Eingangsdatum bearbeitet. Der Vertrag ist erst durch den Versand einer Bestellbestätigung bindend.

3. Allen Aufträgen werden die zur Zeit der Lieferung geltenden Preise und Rabattsätze zugrunde gelegt.

4. Die Lieferkosten und das Transportrisiko trägt tesa SE.

5. Die Zahlungsfrist beträgt ab Rechnungsdatum 14 Tage.

6. Von uns nicht zu vertretende Umstände, welche die Herstellung oder den Versand verhindern oder erschweren, wie höhere Gewalt, Krieg, Arbeitskampf, Aufruhr, behördliche Maßnahmen, Energie oder Rohstoffmangel, Betriebs-störungen oder Ausbleiben von Zulieferungen unserer Lieferanten, befreien uns für die Zeit des Bestehens dieser Umstände von der Lieferpflicht. Dauern diese Umstände länger als zwei Monate an, ist der Käufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

7. tesa SE haftet nicht für Lieferverzögerungen, wenn die Bestellmenge höher ist als die im Shop angegebene Vorratsmenge des Produktes.

8. Gewährleistungsansprüche des Käufers wegen Fehlerhaftigkeit der gelieferten Waren sind auf Ersatzlieferungen beschränkt.

9. Schadensersatzansprüche des Käufers aus Verschulden bei Vertragsschluss, Verletzung von Vertragspflichten und vertraglichen Nebenpflichten, unerlaubter Handlung, Unmöglichkeit und Verzug sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung des Verkäufers, seines gesetzlichen Vertreters oder seines Erfüllungsgehilfen beruhen. Vorgenannte Haftungsbegrenzung gilt nicht, sofern der Verkäufer wegen der Lieferung fehlerhafter Produkte für einen Personenschaden- oder Sachschaden an privatgenutzten Gegenständen nach dem
Produkthaftungsgesetz zu haften hat. Sie gilt ebenfalls nicht bei der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht sofern der Schaden auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflicht-verletzung des Verkäufers, seinesgesetzlichen Vertreters oder seines Erfüllungsgehilfen beruht. Bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht haftet der Verkäufer für den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren
Schaden.

10. Erfüllungsort für die Lieferung ist der Versandort, für die Zahlung Hamburg.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG) ist jedoch ausgeschlossen. Gerichtsstand ist Hamburg. Wir können daneben nach unserer Wahlauch bei dem für den Käufer zuständigen Gericht klagen.


 

  
AGB |  Impressum
Powered by Pleasant Webshop Copyright © 2012